Kontakt & Feedback

Wanderausstellung "Zwischen Harz und Heide" Todesmärsche und Räumungstransporte im April 1945.“


zurück


Wanderausstellung
Zwischen Harz und Heide. Todesmärsche
und Räumungstransporte im April 1945.
Eine Ausstellung der Stiftung niedersachsische
Gedenkstatten und der Stiftung Gedenkstatten
Buchenwald und Mittelbau-Dora.
Die Ausstellung wird in Kooperation von Adaund
Theodor-Lessing Volkshochschule und
dem Netzwerk Erinnerung und Zukunft vom
25. April bis 22. Mai 2017 im Foyer der VHS
Hannover, Burgstrasse 14, 30159 Hannover
gezeigt.
In den letzten Kriegswochen eskalierten die
NS-Verbrechen – nun nicht mehr im vermeintlich
fernen „Osten“, sondern inmitten der
deutschen Gesellschaft. Anfang April 1945, als
sich von Westen her die US-Armee naherte,
raumte die SS das KZ Mittelbau-Dora im Harz.
In aller Hast verlud sie 40.000 Haftlinge in
Viehwaggons oder trieb sie zu Fus Richtung
Norden. Etwa die Halfte der Transporte
endete im KZ Bergen-Belsen. Tausende
Haftlinge, die ihre Befreiung schon vor Augen
hatten, wurden wahrend der Todesmarsche
ermordet. Nach dem Krieg bemuhten sich
die Alliierten, die wahrend der Todesmarsche
begangenen Verbrechen aufzuklaren. Die
meisten Deutschen hingegen lehnten eine
Auseinandersetzung mit dem Thema ab. Die
Ausstellung verdeutlicht das Ausmas der
Gewalt wahrend der Todesmarsche, und sie
zeigt, dass die Verbrechen in aller Offentlichkeit
begangen wurden. Zudem thematisiert
sie das „Kasernenlager“ in Bergen-Hohne,
das im April 1945 zur Unterbringung der
Haftlinge aus Mittelbau-Dora als Nebenlager
des KZ Bergen-Belsen genutzt wurde. Spater
befand sich hier das groste judische DP-Camp
Deutschlands.

Begleitprogramm
1290VV1
Dienstag, 25. April, 18.30 Uhr
Eroffnung im Haus der VHS, Foyer
1291VV1
Dienstag. 2. Mai, 18.30Uhr
Haus der VHS, Saal,
Steinwurfe, Beschimpfungen und zugestecktes
Brot – Verhaltensweisen der deutschen
Bevolkerung gegenuber Gefangenen
aus dem KZ Limmer
Referent: Dr. Sebastian Winter
1292VV1
Dienstag, 9. Mai, 18.30 Uhr
Haus der VHS, Saal
Zur Errichtung der Stelen fur die Todesmarsche
– Mittelbau-Dora – Harzdurchquerung:
Erfahrungen zur Gedenkkultur
Referent: Dr. Friedhart Knolle, Spurensuche
Harzregion e. V.
12930VV1
Dienstag, 16. Mai, 18.30 Uhr
Haus der VHS, Saal
Der Todesmarsch von Hannover nach
Bergen-Belsen: Geschehen und Gedenken
Referenten: Rudolf Gutte, Wolfgang
Schwenzer, Horst Dralle

Dienstag, 25. April 2017 18:30–20:45 Uhr

Dieser Kurs ist nicht online buchbar. Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns.
Kursnummer 1290VV1
Kursleitung N.N. N.N.
Datum Dienstag, 25.04.2017 18:30–20:45 Uhr
Termine 1
Gebühr kostenlos
Ort Volkshochschule Burgstraße

nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG