Kontakt & Feedback

Vortrag: Wandeln und Denken "zwischen den Welten"

kh veröffentlicht am: 24. April 2018

zurück



Vortrag in Kooperation mit der Jüdischen Bibliothek Hannover | Dienstag, der 8. Mai 2018 | Beginn: 18:00 Uhr | Haus der VHS Hannover




Chaim Zhitlowsky - Philosoph, Sozialrevolutionär und Theoretiker einer sekulären nationaljüdischen Identität

Chaim Zhitlowsky (1865–1943) erlebte den gewaltigen Modernisierungsschub des jüdischen Lebens in Osteuropa ab dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts: Geboren in einem chassidisch-orthodoxen Elternhaus, assimilierte er sich an die revolutionäre russische Jugend, wurde Sozialrevolutionär und begründete eine säkulare, nationaljüdische Identität. Während seines Exils in der Schweiz versuchte er als Theoretiker im Umfeld Eduard Bernsteins unter Wiederaufnahme von Ideen F. A. Langes und unter Vorwegnahme popperscher Argumente die Sozialdemokratie von ihrem dogmatischen Marxismus zu lösen.

Jahrzehntelang kritisierte er als demokratischer Sozialist die Sowjetunion, näherte sich dieser in der Mitte der Dreißigerjahre jedoch an, da er glaubte, nur Stalin könne die europäischen Juden vor Hitler retten.

Zhitlowsky war ein undogmatischer Linker und ein kritischer jüdischer Intellektueller.

Wandeln und Denken "zwischen den Welten": Chaim Zhitlowsky
Beginn 08.05.2018 um 18:00 Uhr
Ende 08.05.2018
Termine 1
Kursnummer 24002Q2
Dozent
  • Dr. Kay Schweigmann-Greve
Kursort Volkshochschule Burgstraße / Saal
Burgstraße 14
30159 Hannover
Gebühr 0,00 EUR

zu den Kursdetails


nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG