Kontakt & Feedback

Integrationslots*innenQualifizierung für Ehrenamtliche

Stadtweit im Einsatz - Ehrenamtlich - Vermittler*innen zwischen Kulturen und Sprachen

Was sind Integrationslots*innen?

Seit 2007 sind in Hannover Integrationslots*innen aus 34 Ländern in den Stadtteilen aktiv. Durch sie kommen Hannoveraner*innen zusammen, um Menschen verschiedener Kulturen kennen zu lernen. Die Lots*innen stärken das Selbsthilfevermögen der bunten Stadtgesellschaft. Sie sensibilisieren und engagieren sich für die interkulturelle Öffnung der Gesellschaft. Integrationslots*innen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte setzen sich kultur- und sprachmittelnd ein. Somit erhöhen sie die Integrationsbereitschaft auf beiden Seiten. Sie leisten also einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Lokalen Integrationsplans der Landeshauptstadt Hannover.

Aufgaben und Handlungsfelder der Integrationslots*innen

  • Unterstützung für Beratungsstellen, Vereine, Nachbarschaftstreffs oder Integrationsbeiräte bei der Förderung von Integrationsprozessen
  • Begleitung zu Behörden, Ärzten, Schule
  • Unterstützung im Alltag
  • Unterstützung bei der Freizeitgestaltung
  • Unterstützung beim Spracherwerb der deutschen Sprache
  • Weiterleitung an zuständige Behörden, Beratungsstellen usw.

> Weitere Informationen zu den Integrationslots*innen

Basislehrgang zur Qualifizierung von Integrationslots*innen

Die VHS Hannover qualifiziert jährlich Ehrenamtliche zu Integrationslots*innen. Ausbildung und Zusammenarbeit von und mit Bürger*nnen werden dabei immer wieder an die persönlichen, lokalen und interkulturellen Bedürfnisse angepasst.

Im Basismodul mit 12 Bausteinen werden soziale und kommunikative Kompetenzen für interkulturelles Handeln erworben sowie Kenntnisse über Integrationsabläufe und -verläufe vermittelt. Eingeladene Fachleute referieren und diskutieren mit den Teilnehmer*innen.

Inhalt und Themen

Folgende Themen werden im Rahmen von 50 Unterrichtsstunden behandelt:

  • Kommunikation
  • Bewusstsein für die eigenen Vorurteile
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Der Einwanderungsprozess
  • Rahmenbedingungen der Einwanderung
  • Aushandlungsprozesse
  • Beschaffung von Informationen

Das Konzept unterstützt somit die selbstständige, verantwortliche Kompetenzentwicklung der Lots*innen. Sie erarbeiten dabei ihr eigenes Profil und bestimmen ihre Einsatzfelder. Weiterführende Qualifizierungsideen und Nachhaltigkeitsvorschläge aus diesem Kreis werden aufgegriffen und zu neuen Konzepten verdichtet. Am Ende der Qualifizierung erhalten sie ein Zertifikat.

Der 13. Basislehrgang zur Qualifizierung von Integrationslots*innen in der Landeshauptstadt Hannover startet im Frühjahr 2018.

Und wie geht es nach der Qualifizierung weiter?

An jedem ersten Dienstag im Monat kommen die ausgebildeten Integrationslots*innen zu einem Plenum zusammen, um sich über relevante Einsatzfelder zu informieren. Bei dieser Gelegenheit tauschen sie sich auch über ihre Erfahrungen aus. Dabei werden die Lots*innen pädagogisch und organisatorisch durch die VHS Hannover begleitet und weiter fortgebildet. Nachhaltigkeit und Vernetzung haben Priorität.

Sie erhalten außerdem Begleitung und Beratung bei ihren Einsätzen. Bei diesen erweitern sie ihre Kompetenzen und eröffnen sich und den Begleiteten häufig neue Wege zur Lösung von Problemen. Dadurch entwickeln sie häufig neue Interessen, qualifizieren sie sich beruflich weiter, regen Initiativen und Projekte an oder engagieren sich in dem Integrationsbeirat ihres Stadtbezirks.

Wenn Sie den Basislehrgang zur Qualifizierung von Integrationslots*innen erfolgreich beendet haben, besteht zusätzlich die Möglichkeit an der Zusatzqualifikation Einbürgerungslots*in teilzunehmen.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Bildnachweis: VHS Hannover/Landeshauptstadt Hannover


nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG