Kontakt & Feedback

Intensivförderung für höher-qualifizierte FlüchtlingeVorbereitung auf ein Studium in Deutschland


Die VHS Hannover bietet einen speziellen Kurs für Flüchtlinge zur Vorbereitung auf ein Studium an. Nachdem das Pilotprojekt erfolgreich in vier weiteren niedersächsischen Städten durchgeführt wurde, verlängerte das Ministerium für Wissenschaft und Kultur die Förderrichtlinie.

Der Kurs

Der Kurs richtet sich an Personen mit Flüchtlingsstatus, die in ihrem Land ein Studium angefangen, abgebrochen oder bereits abgeschlossen haben und gerne weiter studieren möchten. Ziel des Kurses ist es, ihnen die Aufnahme eines Hochschulstudiums, einer Ausbildung oder einer Anpassungs-Qualifizierung in Deutschland zu ermöglichen. Dabei werden sie intensiv begleitet und von der Bildungsberatung der VHS Hannover unterstützt. Ihnen wird dabei geholfen, ihre Hochschul-Zugangsberechtigung prüfen zu lassen oder ganz allgemein ihren weiteren Bildungsweg zu finden.

Im Mittelpunkt: Deutsch lernen

Im Mittelpunkt des Kurses steht jedoch die Sprachvermittlung. Jeden Tag lernen die KursteilnehmerInnen intensiv Deutsch. So verbessern sie innerhalb von sechs Monaten ihre Sprachkenntnisse von dem anfänglichen B1-Niveau auf B2 oder sogar auf C1. Dabei werden sowohl grundlegende als auch (fach-)wissenschaftliche Sprachmodule durchgenommen.
Durch die Nutzung des VHS-Lernzentrums Linden haben die Teilnehmer*innen auch die Möglichkeit, mit Computern und neuen Medien zu lernen. Zu den Inhalten des Kurses gehören auch die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens.

Ziel ist das Ablegen der DSH-Prüfung, des Test-DaF oder des Aufnahmetests am Niedersächsischen Studienkolleg.

Darüber hinaus werden die Teilnehmer*innen zu folgenden Themen beraten:

  • Orientierung im deutschen Bildungssystem
  • Orientierung auf dem deutschen Arbeitsmarkt
  • Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen
  • formale ausländerrechtliche Fragen
  • Übergang in das Studium

Zugangsvoraussetzungen

Anmelden können sich Personen, die

  • Flüchtling oder Asylsuchende(r) sind,
  • das 18. Lebensjahr erreicht haben,
  • in der Region Hannover wohnen,
  • über Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B1 verfügen,
  • in ihrem Heimatland eine weiterführende Schule besucht, das Abitur oder einen vergleichbaren Schulabschluss erreicht oder ein Studium angefangen bzw. abgeschlossen haben.
  • Außerdem sollten Sie lerngewohnt und motiviert sein, intensiv Deutsch zu lernen.

Kursdetails

Voraussichtlich im Herbst 2017 findet ein Aufnahme-Test für den nächsten Kurs statt. Er richtet sich an Personen mit dem Sprach-Niveau B1 und beinhaltet 1000 Unterrichtsstunden. Die Teilnehmer*innen legen zwischenzeitlich die B2-Prüfung ab und werden dann auf die weiteren Prüfungen (TestDaF, telc-C1 für Hochschule, DSH) vorbereitet.

Dieser Kurs ist entgeltfrei. Die Fahrkosten im Gebiet der Region Hannover (GVH Tarif) können übernommen werden.

Ihre Ansprechpartnerin


nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG