Kontakt & Feedback

Mein Blick auf die WelttalentCAMPus in den Sommerferien 2017


„Da ist ein Foto aus meiner Heimat Syrien!“ – und sofort haben sich alle Teilnehmer*innen um das Foto im Museum August Kestner versammelt, das im Rahmen der Sonderausstellung „Palmyra. Was bleibt?“ neben vielen anderen Fotos an einer Wand hing.

Das talentCAMPus-Projekt

Beim talentCAMPus-Projekt „Mein Blick auf die Welt – Sprache, Fotografie und Malen/Zeichnen“ haben geflüchtete Jugendliche und Jugendliche mit Migrationshintergrund im Alter von 14 bis 17 Jahren aus Afghanistan, Eritrea, Ghana, Irak, Peru, Syrien und Somalia teilgenommen. In den Sommerferien 2017 haben sie an fünf Tagen ihren Blick auf die Welt in Sprache, Fotografie und Malerei/Zeichnen zum Ausdruck bringen können.

Impressionen

Fragestellungen - Kreativ bearbeitet

  • Was ist Kultur?
  • Welche Kultur hat mich geprägt?
  • Wie erlebe ich die Kultur anderer?
  • Wie ist meine Alltagskultur?

Dieses waren einige der Fragestellungen, mit denen sich die Jugendlichen beschäftigten. Ziel war es, dass die Jugendlichen sich malerisch und fotografisch ausdrücken lernen, eine eigene Bildsprache entwickeln und die Erlebnisse in der Woche mit ihren bisherigen Lebenserfahrungen zusammen künstlerisch verarbeiten. Dazu gehörte auch der Besuch im Museums August Kestner, das parallel zur Sonderausstellung auch einen ständigen Ausstellungsbereich mit Antike und Ägyptischen Kulturen neben angewandter Kunst und Design hat.

Das Fotobuch

Zum Abschluss wurde ein Fotobuch erstellt und den Jugendlichen feierlich in Anwesenheit von Familie und Freund*innen überreicht. Dabei gab es noch eine Blitz-und-Mal-Aktion, bei der die Anwesenden Pappbrillen bemalten und beklebten. Mit denen konnten sie sich dann vor dem in der Projektwoche gestalteten großformatigen Bild „Mein Blick auf die Welt“ fotografieren lassen.

Das Team

Durchgeführt wurde das Projekt von Farha Asisi und Petia Gabova (Baustein Sprache), Petra Beyer (Baustein Malen/Zeichnen), Thomas Damm (Baustein Fotografie) sowie Anke Brindöpke, Julia Elpel und Mira Feltgen (Baustein Bewegte Mittagspause).

talentCAMPus

„Mein Blick auf die Welt“ ist ein Projekt im Rahmen des talentCAMPus Ferien des Deutschen Volkshochschul-Verbandes, durchgeführt von der VHS Hannover (Programmbereich Junge VHS) in Kooperation mit den Bündnispartnern Museum August Kestner und der gemeinsamen Berufseinstiegsschule der BBS me, BBS 2 und BBS 3, finanziert über das Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Ihre Ansprechpartnerin


nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG