Kontakt & Feedback

Vom Wandern und AnkommentalentCAMPus in den Herbstferien 2016

„Und eins, zwei, drei, vier, Schritt, Stepp, Schritt, Stepp.“ schallt es durch den Probenraum in der Staatsoper Hannover. Zu den unterschiedlichsten Klängen von Schubert bis zur Moderne bewegen sich Jugendliche hochkonzentriert und versuchen nach und nach die vorgegebenen Tanzschritte einzustudieren.

Das talentCAMPus-Projekt

Beim talentCAMPus-Projekt „Vom Wandern und Ankommen – Eine Tanzreise von Schuberts Zeiten bis heute“ haben Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund zwischen 14 und 17 Jahren aus Afghanistan, Aserbaidschan, Deutschland, Eritrea, Guinea, Irak und Moldawien mitgewirkt. In den Herbstferien 2016 lernten sie an sechs Tagen gemeinsam tanzen und die deutsche Sprache.

Impressionen

(Bitte klicken Sie auf die Fotos, um sie zu vergrößern.)

Ausdruck durch Tanz

Auf tänzerische Weise wurden die Themen des Unterwegsseins, der Wanderschaft und der Frage des Ankommens dargestellt. Dabei wurden einzelne Sequenzen vorgegeben, andere haben sich die Jugendlichen selbst erarbeitet. Innerhalb einer Woche studierten die Jugendlichen mehrere Tanzsequenzen ein, in denen sie ihre Erfahrungen, Wünsche und Hoffnungen sowie ihre Bandbreite an Bewegungsmöglichkeiten zum Ausdruck brachten.

Zum Abschluss der Projektwoche standen alle Teilnehmer*innen gemeinsam auf einer echten Bühne im Theater im Pavillon und haben vor über 80 Zuschauer*innen ihr selbst entwickeltes Tanzstück aufgeführt.

Die Idee zu dem Projekt stammte von der Staatsoper Hannover. Dort feierte das Ballett „Schubert“ im Oktober 2016 Premiere. Die Jugendlichen hatten nach der Projektwoche Gelegenheit in der Staatsoper eine Aufführung des Balletts anzusehen.

Das Team

Durchgeführt wurde das Projekt von Thara König und Filiz Bothe (Baustein Sprache) sowie Bettina Palleta (Baustein Tanz).

talentCAMPus

„Vom Wandern und Ankommen“ ist ein Projekt im Rahmen des talentCAMPus Ferien des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V., durchgeführt von der VHS Hannover (Programmbereich Junge VHS) in Kooperation mit den Bündnispartnern Staatsoper Hannover und der gemeinsamen Berufseinstiegsschule der BBS me, BBS 2 und BBS 3, finanziert über das Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Ihre Ansprechpartnerin


nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG