Kontakt & Feedback

Regionale Grundbildungszentren Niedersachsen - RGZ


7,5 Millionen Menschen in Deutschland können auch kürzere Texte nicht richtig lesen und schreiben, gelten somit als funktionale Analphabeten. In Niedersachsen sind circa 750.000 Menschen betroffen. Mit Unterstützung der Landesregierung werden daher geeignete Bildungsformate und -konzepte entwickelt, die die Lebenssituation von Menschen verbessern. Mit Regionalen Grundbildungszentren soll das bereits vorhandene Angebot der Erwachsenenbildung erweitert und zielgruppengerechter ausgerichtet werden. Das Verbundprojekt, das im Zusammenwirken der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung und des Landesverbandes der Volkshochschule Niedersachsen e. V. die Lese- und Schreibfähigkeit von Erwachsenen verbessern soll, startete im Dezember 2012 mit  fünf Regionalen Grundbildungszentren an den Volkshochschulen Braunschweig, Hannover, Oldenburg, Osnabrück und Lüneburg. Am 1. Oktober 2013 konnten drei weitere Standorte ihre Arbeit aufnehmen: an der VHS Göttingen, der LEB Hameln und der Ev. Erwachsenenbildung in Stade.

Projektschwerpunkte RGZ Hannover

 

Ihre Ansprechpartnerin

 

  • Martina Poick
    Pädagogische Mitarbeiterin Alphabetisierung/Grundbildung | Regionales Grundbildungszentrum | Weiterbildungsberatung Hannover

    Telefon 0511/168 40 086
    E-Mail schreiben

Das Verbundprojekt "Regionale Grundbildungszentren Niedersachsen" wird gefördert durch:


nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG