Kontakt & Feedback

Blick zurück nach vorne Die Kinderladenbewegung als Case Study der antiautoritären Erziehung

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 30. Januar 2019 18:30–20:45 Uhr

Kursnummer 12803V1
Dozenten Prof. Meike Sophia Baader
Prof. Dr. Rolf Pohl
Datum Mittwoch, 30.01.2019 18:30–20:45 Uhr
Anzahl Termine 1 x
Gebühr kostenlos
Ort

Volkshochschule Burgstraße
Burgstraße 14
30159 Hannover
Saal

Kurs weiterempfehlen


Blick zurück nach vorne
Die Kinderladenbewegung als Case Study der antiautoritären Erziehung

Vor dem Hintergrund eines Forschungsprojektes zur Kinderladenbewegung diskutiert die Referentin deren Anfänge im Kontex von 68 bis zu den Elternitiativen heute.
Ein besonderer Akzent liegt dabei auf der Frage nach veränderten Generationen- und Geschlechterverhältnissen, auf der Heterogenität der Ansätze sowie auf der medialen Darstellung der Kinderläden.
Die Referentin ist Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Universität Hildesheim, sie hat eine DFG Projekt zur Kinderladenbewegung geleitet, einen Band zu 68 und der Pädagogik herausgegeben (2008), mit Kolleg*innen eine Geschichte der Kindheit in der Moderne veröffentlicht (2014) und sich mit der Thematisierung kindlicher Sexualität nach 68 zwischen Tabubruch und Entgrenzung (2017) befasst. Aktuell forscht sie zu Niedersächsischen Elterninitiativen.


12803V1
Referentin: Prof. Meike Sophia Baader, Stiftung Universität Hildesheim/Institut für Erziehungswissenschaft
Moderation: Prof. Dr. Rolf Pohl, ehemals Leibniz Universität Hannover/Institut für Soziologie
Mittwoch, 18.30 Uhr, 3 Ustd.
30. Januar 2019
Haus der VHS, Saal


nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG