Kontakt & Feedback

Konstantinopel - Istanbul. Stadt der Sultane und Rebellen.

zurück



Die Anmeldephase für diesen Kurs hat noch nicht begonnen.

Donnerstag, 14. Mai 2020 18:30–21:00 Uhr

Kursnummer 14001V1
buchbar ab 01.03.2020 00:00 Uhr
Kursleitung Malte Dr. Fuhrmann
Datum Donnerstag, 14.05.2020 18:30–21:00 Uhr

Anmeldung erforderlich mit der Kursnummer 14001V1 bis 08.05.: anmeldung.vhs@hannover-stadt.de

Anzahl Termine 1 x
Gebühr kostenlos entgeltfrei
Ort

Volkshochschule Burgstraße
Burgstraße 14
30159 Hannover

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Konstantinopel – Istanbul. Stadt der Sultane und Rebellen.
In seinem gleichnamigenIn seinem neuen Buch nimmt Dr. Malte Fuhrmann vom Berliner Leibniz-Zentrum
Moderner Orient den Leser mit auf eine historische Reise durch Istanbul. Istanbul ist bekannt als vielfältige und turbulente
Stadt – dort begegnen sich Christentum und Islam, Europa und Asien, aber auch Herrscher und Rebellen, wie 2013 am Gezi-Park. Aber nicht erst seit diesen Protesten und der zunehmend autoritären Herrschaft durch Recep Tayyip Erdogan kann man eigensinnige Menschen sowie unterdrückerische Machtpraktiken am Bosporus finden. Sie manifestieren sich bereits deutlich in
der Geschichte der 330 als Konstantinopel neu begründeten Stadt, die Malte Fuhrmann von der Zeit unter Kaiser Justinian über die Eroberung durch Mehmed II. bis zu den Ereignissen der heutigen Zeit beschreibt.
„Konstantinopel-Istanbul war über anderthalb Jahrtausende die Hauptstadt eines der größten Reiche des euromediterranen Raums und zugleich die bevölkerungsreichste, intellektuell produktivste und reichste Stadt in Europa und dem Nahen Osten. Sie verstand es, über die Zeiten hinweg, sich immer wieder neu zu erfinden und dabei doch sie selbst zu bleiben“, so Fuhrmann.
Während die Stadt zuerst durch Konstantin I. und dann durch Mehmed II. jeweils neu begründet wurde und somit eine Stadt der Kaiser und Sultane ist, haben die Bewohner jedoch zu allen Zeiten danach gestrebt, ihren Anteil an den Reichtümern, den Möglichkeiten und den Genüssen der Stadt für sich zu gewinnen. So geht es in Fuhrmanns Buch um aufständische
Janitscharen und plündernde Kreuzritter, um Hofintrigen und blutig aufgelöste Gewerkschaftsdemonstrationen.
Genauso erzählt er von fanatischen Anhängern der antiken Pferderennen, von Nachtschwärmern im 17. Jahrhundert,
die nach Weinexzessen in der Gosse nächtigten, von Liebespaaren, die die Gärten des Sultans zum Flirten nutzten, und von der Kunst und Kreativität des Gezi-Protestes.
„Dieses Buch spricht für die Bewohner Istanbuls, die die widersprüchliche Geschichte der Stadt, ihre Diversität und ihr erhaltenes Erbe respektieren, gleichzeitig aber nach neuen Ausdrucksformen suchen, um die Gegenwart ihren Wünschen entsprechend zu gestalten“, so der Autor.
Bei dem Vortrag wird Malte Fuhrmann Episoden aus der vielfältigen Geschichte der Stadt vorstellen sowie die historischen und bis heute andauernden Auseinandersetzungen um Istanbul und sein Erbe schildern.

Referent: Dr. Malte Fuhrmann, Leibniz – Zentrum Moderner Orient
Moderation: Arzu Altug, VHS Hannover
Haus der VHS, Raum 114

engeltfrei

Malte Dr. Fuhrmann Hauptdozent


nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG