Kontakt & Feedback

"Deutschland den Deutschen"

zurück



Dieser Kurs ist online nicht buchbar. Bitte kontaktieren Sie uns.

Mittwoch, 29. April 2020 18:30–21:00 Uhr

Kursnummer 14011V1
Kursleitung Prof. Dr. Rolf Pohl
Datum Mittwoch, 29.04.2020 18:30–21:00 Uhr

Anmeldung wegen Schließung der VHS nicht möglich!

Anzahl Termine 1 x
Gebühr kostenlos Entgeltfrei
Ort

Volkshochschule Burgstraße
Burgstraße 14
30159 Hannover

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Als „vorgestellte Gemeinschaft“ (Anderson) bietet die Nation ein irrationales Einfallstor für unbewusste und affektiv hochbesetzte kollektive Bindungen. Der Kern des daran entzündeten Nationalismus ist die Vorstellung eines homogenen Volkes, das aus einem idealen, aber verloren geglaubten Ursprungszustand hergeleitet wird. Dieser ursprungsmythisch aufgeladene völkische Kern gilt in spezifischer Weise auch für die aktuelle Renaissance des Nationalismus in Deutschland. Die Wandlungen und Kontinuitäten dieses Vergemeinschaftungskonstrukts soll von dem Konzept des „Neuen Nationalismus“ der „Konservativen Revolution“ in der Weimarer Republik über die Volksgemeinschaftsideologie im Nationalsozialismus bis hin zur geschichtsvergessenen Verklärung der deutschen Nation im aktuellen Rechtspopulismus historisch dargestellt und sozialpsychologisch untersucht werden.

Anmeldung wegen Schließung der VHS nicht möglich!

Prof. Dr. Rolf Pohl Hauptdozent


nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG