Kontakt & Feedback

Rechte Hooligans – Eine Professionalisierung der Gewalt

zurück



Der Kurs ist nicht buchbar.

Montag, 07. Mai 2018 18:30–20:45 Uhr

Kursnummer 12801V1
Dozenten Prof. Dr. Rolf Pohl
Robert Claus
Datum Montag, 07.05.2018 18:30–20:45 Uhr
Anzahl Termine 1 x
Gebühr kostenlos
Ort

Volkshochschule Burgstraße
Burgstraße 14
30159 Hannover
Raum

Programmpunkt weiterempfehlen


Rechte Hooligans – Eine Professionalisierung der Gewalt

Vorstellungen von Hooligans sind häufig durch Bilder über alkoholisierte Straßenrandale aus den 1980er Jahren geprägt. Doch auch wenn so manche*r dachte, Hooligans seien ein Relikt aus früheren Zeiten, hat sich die Szene über die Jahrzehnte als enorm lernfähig bewiesen, weiterentwickelt, ausdifferenziert und professionalisiert. So wurden u.a. die sogenannten Ackermatches – Gruppenkämpfe an geheimen Orten – erfunden und auch im professionalisierten Kampfsport haben sich rechte Hooligans ihre Felder gesucht. So sind Hooligans mittlerweile eine internationale und auch nach Russland vernetzte Szene, die sich eigene Medien, Veranstaltungen und Kleidungslabels aufgebaut hat. Vorbild hierfür sind die osteuropäischen Szenen. Der Vortrag wird Schlaglichter auf diese Entwicklungen werfen und dabei Gewalt, Politik und Männlichkeit stets zusammen denken.

1211VV1
Referent: Robert Claus
Kompetenzgruppe für Fankulturen & Sport bezogene Soziale Arbeit (KoFaS)
Moderation: Prof. Dr. Rolf Pohl
Montag, 18:30 Uhr, 3 Ustd.
7. Mai
Haus der VHS, Saal


nach oben

vhs Hannover

Burgstraße 14
30159 Hannover

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 0511/168-44783
Fax: 0511/168-41532

Anfahrt & Öffnungszeiten

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG