Lebensstürme – Martina Lammers

Kunstausstellung: 11. September bis 7. Oktober

Martina Lammers, Jahrgang 1966, ist seit 20 Jahren Lehrerin für Grund-, Haupt-, und Realschulen im Landkreis Dannenberg. Dort war sie 15 Jahre Vorsitzende des grünen Kreisverbandes und 20 Jahre kommunalpolitisch tätig, sowie 10 Jahre im Kreistag.

Mit ihrer Krebserkrankung 2015 begann ihre malerischen Tätigkeit mit den Morgenbildern, die als Blumenbilder quer durch die Republik verkauft wurden.

Seit 2019 widmet sie sich der abstrakten Malerei.

Und weil ihre Bilder sollten auch anderen Hoffnung bringen sollen, spendet Martina Lammers für eine Blutbank in Rojava, einen Kinderhort in Afghanistan, die Sea Eye, Help for People in Berlin, an eine Ukraine Hilfsaktion und eben auch an den Flüchtlingsrat Niedersachsen.

Martina Lammers: „Es hilft mir, nach vorn zu schauen und Gutes zu tun.“ Auch mit ihrem neu aufgelegten Buch, „Die Frau, die ich im Spiegel seh…“ (Köhring-Verlag ) hilft sie Menschen, die in ähnlichen schwierigen Situationen ihr Leben stehen müssen. 

Die Ausstellung „Lebensstürme“ wird im Rahmen der Mitgliederversammlung des Flüchtlingsrats Niedersachsen gezeigt.  Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung, am 17.September, wird der "Dr. Matthias Lange – Fluchthilfepreises"  an den ersten Vorsitzenden des Patenschaftsnetzwerks Afghanische Ortskräfte, Herrn Marcus Grotian verliehen..