Kursdetails

Gesellschaftliche Teilhabe – Do It Yourself!

“Die Regionalmacher” laden dazu ein, die Lust an der Gestaltung der Gesellschaft zu entdecken. Neben den Grundlagen der Partizipation werden den Teilnehmer*innen inspirierende Projekte vorgestellt, die den Einfluss der eigenen Gestaltungskraft im gesellschaftlichen Kontext aufzeigen. Um vom Staunen ins Machen zu kommen, wird in einer lockeren Atmosphäre die eigene Kreativität für regionale Fragen angeregt und mit konkreten Methoden zu einem Ergebnis geführt. Damit die gesammelte Kompetenz auch nach der Veranstaltung genutzen werden kann, wird ein Überblick über wichtige Akteure und Institutionen gegeben, die bürgerliches Engagement unterstützen. 
Der Workshop enthält digitale Elemente für die ein Smartphone benötigt wird. 
Die Regionalmacher 
Das sind Alexandra, Phillip, David, Jonas, Kevin und Anika. Wir haben in unserem Studium des Regionalmanagements gelernt, dass in jeder Region, Gruppe und Person unentdeckte Potenziale stecken, die geweckt werden wollen. Jeder kann zum Gestalter seines Umfelds werden, dazu wollen wir ermutigen. 
Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmer*innen anhand eines kurzen Inputvortrags zum Thema Partizipationsmöglichkeiten Beteiligungschancen vor Ort aufzuzeigen, um im Anschluss in einer interaktiven Einheit eigene Projektideen auszugestalten, so dass die Teilnehmer*innen motiviert aus der Veranstaltung herausgehen, sich aktiv am Wandel der eigenen Region zu beteiligen.

„Die Regionalmacher“ verstehen sich selbst als Botschafter*innen für bürgerliches Engagement und als Brückenbauer*innen unter anderem zwischen Politik und Öffentlichkeit. Durch die spielerische Vermittlung von Kommunikationsstrategien und dem gezielten Aufzeigen von Schlüsselinstitutionen für gesellschaftliches Engagement, sollen die Teilnehmer*innen nicht nur eine Diskussionskultur #mitrespekt lernen, sondern sich selbst in der Rolle eines regionalen Akteurs wiederfinden. Ziel des geplanten Workshops ist es sich als Gestalter*in des gesellschaftlichen Umfelds wahrzunehmen, die individuelle Partizipationsbereitschaft zu erhöhen und Verständnis für die Arbeit der öffentlichen Hand zu schaffen.
Mit Spielfeld Gesellschaft der Nds. Lotto-Sport-Stiftung und der LAG Soziale Brennpunkte


Zuständiger Programmbereich: Kultur und Gestalten
E-Mail: kultur.vhs@hannover-stadt.de

Ansprechpartner*innen:

Heike Dormeier, Tel.: 168-44373
Karin Kleist, Tel.: 168-40705


Info: Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist abgelaufen.


Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hinweise zur Corona-Pandemie: www.vhs-hannover.de/corona



leider kein Bild von Spielfeld Gesellschaft

Spielfeld Gesellschaft

Dozent*in


Teilnehmer*innen dieser Veranstaltung interessierten sich auch für:

Info beachten

Status: Info beachten

Angebotsnr.: 221EP16001

Veranstaltungsart: Einzelveranstaltungen und Vortragsreihen

Beginn: Do., 24.03.2022, 18:00 Uhr

Termine: 1

U-Stunden: 4,33

Anmeldeschluss: 21.03.2022

Veranstaltungsort: Haus der VHS; Saal

Kostenübersicht: 0,00 €

Veranstaltungsort(e):
Haus der VHS; Saal (Details)
Burgstraße 14
30159 Hannover