Kultur und Gestalten

Kultur macht stark

In unseren Angeboten der Kulturellen Bildung erlernen, erproben, entwickeln und erweitern Sie Kernkompetenzen wie Kreativität, Flexibilität, Improvisationsbereitschaft, Problemlösungsstrategien und Teamfähigkeit. Nutzen Sie Kreativangebote, um Ihre Lern- und Erfahrungsräume zu erweitern. Persönliche und berufliche Interessen lassen sich dabei optimal miteinander verbinden. Im Bereich der kulturellen Medienbildung finden Sie Angebote, in denen Sie lernen, sich den vielfältigen Herausforderungen im Prozess der Digitalisierung der Gesellschaft zu stellen und sich in allen Lebensbereichen zu orientieren.

Kulturelle Bildung schafft in ihrer Offenheit für alle Menschen Zugänge zur Kultur und ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe, sie fördert Integration und Inklusion. „Gerade die sozialen, kreativen und kommunikativen Potenziale der kulturellen Erwachsenenbildung sind perspektivisch von großer und wachsender Bedeutung“, betont etwa auch die Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ in ihrem Abschlussbericht.

Kontakt

N.N.
Programmbereichsleitung Kultur und Gestalten

Telefon: 0511.168- 3 37 77
 kultur.vhs@hannover-stadt.de

Kursdetails

Erlebnis Museum Das Gespräch zum Kunstgenuss

Dieser Kurs bietet Ihnen ein Museums-Erlebnis besonderer Art, denn der Streifzug durch aktuelle Ausstellungen verbindet im mehrwöchigen Rhythmus die Freude an der Ausstellung mit einem Austausch im Gespräch. Bei jedem Museumsbesuch erhalten Sie schriftlich Informationen zum Thema der Ausstellung und zum Ablauf des Nachmittags. Eine Einführung und themenbezogene Fragen bilden den Auftakt zum Rundgang in kleinen Gruppen. Anschließend stimmen wir uns über die Ziele unseres gemeinsamen Rundgangs ab, zeigen uns unsere Lieblingsstücke, und Sie erhalten Hinweise zur besonderen Bedeutung dieser Werke. Mit einem Gespräch im Museumscafé lassen wir den schönen Museumsnachmittag ausklingen.

Das Historische Museum, das Museum August Kestner und das Museum Schloss Herrenhausen, das Sprengel Museum, der Kunstverein Hannover, die Kestner Gesellschaft und das Landesmuseum bieten freitags Besuche bei freiem Eintritt an. Bei Sonderausstellungen betragen die Kosten höchstens 10,00 €. Am ersten Termin entscheiden wir anhand einer Vorschlagsliste, welche Ausstellungen wir an den weiteren Terminen besuchen werden. Wünsche werden gern entgegengenommen.

Gisela Hänel ist Sprachheilpädagogin und Sonderpädagogin mit Schwerpunkt Kunst.

Das erste Treffen findet im Historischen Museum statt.


Zuständiger Programmbereich: Kultur und Gestalten
E-Mail: kultur.vhs@hannover-stadt.de

Ansprechpartner*innen:
Karin Kleist, Tel.: 168-40705


Bitte achten Sie eigenständig auf die Corona-Auflagen vor Ort.

Info: Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist abgelaufen.
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

21.10.2022

Uhrzeit

14:00 - 17:00 Uhr

Ort

N.N., N.N.

Datum

11.11.2022

Uhrzeit

14:00 - 17:00 Uhr

Ort

N.N., N.N.

Datum

09.12.2022

Uhrzeit

14:00 - 17:00 Uhr

Ort

N.N., N.N.



leider kein Bild von Gisela Hänel

Gisela Hänel

Dozent*in


Teilnehmer*innen dieser Veranstaltung interessierten sich auch für:

Info beachten

Status: Info beachten

Angebotsnr.: 222KP32642

Veranstaltungsart: Kurse/Lehrgänge

Beginn: Fr., 21.10.2022, 14:00 Uhr

Ende: Fr., 09.12.2022, 17:00 Uhr

Termine: 3

U-Stunden: 12

Anmeldeschluss: 14.10.2022

Hinweis: Die aktuellen Veranstaltungsorte entnehmen Sie bitte der Kursbeschreibung.

Veranstaltungsort: N.N.

Kostenübersicht:
Kursentgelt33,60 €
Bearbeitungsentgelt10,00 €
Summe43,60 €

Ermäßigung auf das Kursentgelt ist möglich.



Veranstaltungsort(e):
N.N. (Details)
N.N.
N.N.